Moleskin Blues

Zeitschrift für Literatur und Kritik

Book Culture Rome

Copy­right by Mole­skin Blues/Jörg Auberg —  © 2018

 

 

Neue Beiträge

Alan M. Wald: The New York Intel­lec­tu­als

Unter­grund­lin­ge und Loft­men­schen
Anmer­kun­gen zu Alan Walds Kri­tik der New Yor­ker Intel­lek­tu­el­len
Elizabeth Hardwick: Collected Essays (New York Review Books, 2017)Eliza­beth Hard­wick: Collec­ted Essays

Aus dem Dun­kel der Gross­stadt
Eliza­beth Hard­wicks Essays und Kri­ti­ken lie­gen in einer Edi­ti­on ihres Schü­lers Dar­ryl Pinck­ney vor
Claus-Jürgen Göpfert und Bernd Messinger: Das Jahr der Revolte (Schöffling, 2017)Claus-Jür­gen Göp­fert und Bernd Mes­sin­ger: Das Jahr der Revol­te

Dop­pel­te Ent­täu­schun­gen
Claus-Jür­gen Göp­fert und Bernd Mes­sin­ger beschrei­ben das Jahr 1968 aus einer Frank­fur­ter Per­pek­ti­ve
Joseph Conrad - Die Schattenlinie (Hanser, 2017)Joseph Con­rad: Die Schat­ten­li­nie

In fal­scher Ver­klei­dung
Joseph Con­rads Roman »Die Schat­ten­li­nie« liegt in einer Neu­über­set­zung vor
Philippe Kellermann Anarchismus und russische Revolution (Karl Dietz Verlag, 2017)

Phil­ip­pe Kel­ler­mann: Anar­chis­mus und rus­si­sche Revo­lu­ti­on

Im Sumpf der klei­nen Rackets
Phil­ip­pe Kel­ler­manns Sam­mel­band zur Rol­le des Anar­chis­mus in der rus­si­schen Revo­lu­ti­on bleibt im ideo­lo­gi­schen Schlick ste­cken
»Die Toten sterben beim Jagen« (Robert Desnos)Es geht nicht um das Buch

Mar­gi­na­li­en zur Frank­fur­ter Buch­mes­se 2017
Fausto Buttà - Living Like NomadsFaus­to But­tà: Living Like Nomads

Der Anar­chist als Noma­de
Faus­to But­tà spürt der Geschich­te der ita­lie­ni­schen Anar­chis­ten in Mai­land nach.
Nicola Sacco (rechts) und Bartolemeo Vanzetti (links), 1923Upt­on Sin­c­lair: Bos­ton. Ein zeit­his­to­ri­scher Roman.

Vom Ster­ben zwei­er »obsku­rer Radi­ka­ler«
Upt­on Sin­c­lairs Roman Bos­ton über das Mar­ty­ri­um der bei­den ita­lie­ni­schen Anar­chis­ten Sac­co und Van­zet­ti liegt in einer neu­en deut­schen Über­set­zung vor.
Von Brigade Piron - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=28243812Aufs Schlimms­te zu
Anmer­kun­gen zu Auto­ri­ta­ris­mus und Popu­lis­mus

Zyg­munt Bau­mann, Oli­ver Nacht­w­ey, Vol­ker Weiß, Jan-Wer­ner Mül­ler und Claus Leg­ge­wie beleuch­ten ver­schie­de­ne Aspek­te der auto­ri­tä­ren und popu­lis­ti­schen Ten­den­zen in Euro­pa.
Jeanette Erzao Heufelder: Der argentinische Krösus (Berenberg, 2017)Jea­net­te Era­zo Heu­fel­der: Der argen­ti­ni­sche Krö­sus

Spu­ren eines Ver­ges­se­nen
In ihrem Buch Der argen­ti­ni­sche Krö­sus lässt Jea­net­te Era­zo Heu­fel­der dem Grün­der des Frank­fur­ter Insti­tuts für Sozi­al­for­schung, Felix Weil, Gerech­tig­keit wider­fah­ren.